PSYCHOTHERAPIE

Psychotherapie beinhaltet einen längerfristigen Prozess, der hilfreich sein kann, wenn es um komplexe, tiefer verwurzelte oder bereits seit längerer Zeit vorhandene Belastungen, psychische und körperliche Beschwerden sowie Konflikte oder Symptome geht. In solchen Fällen braucht es manchmal etwas länger, um die eigenen Fähigkeiten zu reaktivieren und die individuellen Ressourcen zugänglich zu machen.

Hierfür kann ein Rückblick auf Ihre Biografie, bisherige Bindungserfahrungen und aktuelle Beziehungs- sowie Interaktionsmuster ein Verständnis für die Ursachen Ihrer Beschwerden ermöglichen und dadurch Raum für Veränderungen schaffen. Ein Ziel kann sein, neue Erlebens- und Verhaltensmöglichkeiten zu entwickeln und Konflikte besser lösen zu können. Ihr Selbstwertgefühl wird positiv beeinflusst und eine zufriedenere und erfülltere Lebensgestaltung wird möglich.

Ablauf

Vor Beginn einer Psychotherapie findet generell ein unverbindliches Erstgespräch statt, in welchem Sie Informationen über die Rahmenbedingungen sowie über mein Angebot an Unterstützungsmöglichkeiten erhalten. Wir nehmen uns Zeit für eine erste Analyse Ihres Anliegens, bestimmen die Indikation für eine tiefenpsychologische oder systemische psychotherapeutische Behandlung und prüfen die persönliche Passung.

Im Rahmen einer laufenden Psychotherapie finden in der Regel wöchentlich 50-minütige Gespräche statt. Gibt es jedoch Gründe für Abweichungen, werden Frequenz und Dauer der Psychotherapie individuell vereinbart.

Die Beratung erfolgt entweder im persönlichen Gespräch, per Telefon, per E-Mail oder per Video-Konferenz.

Kosten

Ich bin berechtigt zur Abrechnung mit allen Krankenversicherungen. Für gesetzlich Versicherte werden die Leistungen direkt mit der gesetzlichen Krankenkasse abgerechnet.

Privatversicherte und Beihilfeberechtigte können sich die Kosten für die Psychotherapie erstatten lassen. Dafür muss die Kostenerstattung für die Behandlung bei der Versicherung bzw. Beihilfe beantragt werden.

Alternativ können Sie als Selbstzahler die Kosten selbst übernehmen. In diesem Fall ist die Diskretion gegenüber Krankenkassen und Versicherungen sichergestellt.

Die Honorierung der Psychotherapie richtet sich nach der aktuell gültigen Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).